Hilfe für Menschen in Nordsyrien

15. Oktober 2019

Kinder auf der Ladefläche eines Lastwagen auf der Flucht in Nordsyrien

 

Die humanitäre Lage in Nordsyrien spitzt sich weiter zu. Bündnis-Mitglieder unterstützen Hilfe in Nordsyrien und stehen für Hilfsmaßnahmen in angrenzenden Regionen bereit.

Menschen in Nordsyrien fliehen – zum wiederholten Mal sind viele der Betroffenen der jüngsten Angriffe gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen und vor Gewalt und Terror Schutz zu suchen. Seit dem Beginn der Bodenoffensive des türkischen Militärs am 9. Oktober sind laut Angaben der UN über 160.000 Menschen geflohen. Immer wieder werden auch Helfer*innen und Zivilist*innen Ziele der türkischen Angriffe. Lokale Partner der Bündnis-Mitglieder berichten von Angriffen auf Konvois und zivile Infrastruktur wie Gesundheitsstationen und Wasserversorgung. Die Versorgung der Vertriebenen und Binnenflüchtlinge in Camps in der Region wird immer schwieriger, es mangelt an Wasser, Nahrungsmitteln und Decken. Es wird erwartet, dass mehrere Tausend in den Nordirak fliehen. Wie sich die Lage weiter entwickeln wird ist ungewiss, fest steht die Menschen in Nordsyrien sind auf Hilfe angewiesen.

Die Bündnis-Mitglieder sind mit ihren lokalen Partnern in Syrien und den Nachbarländern seit Jahren aktiv und leisten kurz- und langfristige Hilfe für Menschen auf der Flucht. Sie beobachten die Lage mit großer Sorge und prüfen in Abstimmung mit ihren Partnern vor Ort unter Hochdruck, wie sie der notleidenden Bevölkerung in Nordsyrien helfen können. In angrenzenden Gebieten im Nordirak und im Westen Syriens bereiten sich die Bündnis-Mitglieder und ihre Partner auf Hilfsmaßnahmen für ankommende Menschen vor und stellen Hilfsgüter wie Zelte, Decken, Seife und Nahrungsmittel bereit. In Nordsyrien leistet die Partnerorganisation von medico international unter hohem Risiko weiter humanitäre Hilfe für Menschen vor Ort und versorgt Verletzte in Ersthilfe-Stationen.

Helfen Sie mit ihrer Spende, die humanitäre Hilfe für die Menschen in Syrien und angrenzenden Ländern, weiter zu ermöglichen.

Spendenkonto Bündnis Entwicklung Hilft
IBAN: DE29 100 20 5000 100 20 5000
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Irak/Syrien
Online-Spenden: https://spenden.entwicklung-hilft.de/